hg_schwarz

UK Community

Eingeloggt als:


« Zur Themenübersicht

Zeitungsausgabe in der Eifel am Reformationstag eigentlich für Allerheiligen

Matthäus53 schrieb am 1. November 2019 um 13:56 Uhr:

Zeitungsausgabe in der Eifel am Reformationstag eigentlich für Allerheiligen

Aufgrund des Weglassens des Datums am 31.Oktober 2019, am Tag des Evangelischen Reformationsfestes und der Zeitungs - Tagesüberschrift "Allerheiligen" ,
der eigentlich erst am darauf folgenden Tag stattfand , habe ich erbost den nachfolgenden Leserbrief zur TV Ausgabe vom 31.10. 2019 geschrieben !

An den TV : Leserbrief zur Tagesüberschrift Allerheiligen sowie die Schlagzeile
„Schüler wollen Religionsunterricht abschaffen – Kirchen Protestieren"

Beginn des Leserbriefes an den Trierischen Volksfreund in Trier

Vergaß oder unterschlug der TV am 31. Oktober 2019 den Ev. Reformationstag indem die 31. Oktober Ausgabe zum Reformationstag schon mit Allerheiligen überschrieben wurde ? Während die Sommerzeitumstellung schon am 27.10. stattfand, war das Weglassen eines ganzen Tages sicherlich ein zweiter bisher so noch nie da gewesener Gezeitensprung des TV im Oktober, nur zwei Jahre nach dem Reformationstag als bundesweiter Feiertag im Jahr 2017 im 500. Luther -Jubiläums- Jahr.
Als ich die Zeitung morgens aufschlug und nicht nur kein Datum sondern überall nur Allerheiligen und die Diskussion über die Abschaffung des Reli Unterrichtes las, fühlte ich mich auch gleich als Betroffener einer vergessenen oder sogar zweit klassigen Religion.

Durch die Unterschlagung eines ganzen Tages, nämlich den Donnerstag ,der gleichzeitig als offizieller Reformationstag im Feiertagskalender steht, hat sich der TV nicht gerade mit ökumenischen oder reformatorischen Ruhm bekleckert .

Wünschenswert wäre es für eine einheimische, unabhängige Zeitung gewesen und drucktechnisch sicherlich auch möglich gewesen, am 31. Oktober die Ausgabe im ökumenischen Sinne mit Doppelausgabe zum Reformationstag und Alleriheiligen zu überschreiben.
Und so muß ich als Mitglied der Ev. Kirche betonen, daß eine Abschaffung des Reli- Unterrichtes solange nicht in Betracht kommen kann, bis diese Bildungslücke im Umgang mit unserer Feiertagskultur und christlichen Feiertagen ausgeräumt ist.

Zusatz:
Nach meinen Internet Recherchen die der TV für den 31.10. auch beim Kirchenkreis Trier hätte vorab bewerkstelligen können, sind immerhin 17 Gottesdienste zwischen Daun, Gerolstein, Bitburg Veldenz bis hin nach Morbach und Wittlich für alle Zeitungsleser und TV Redakteure im kostenlosen Angebot der Ev. Kirchen gewesen.
(www.ekkt.de oder oeffentlichkeitsarbeit@ekkt.de)

Matthäus53
Beiträge: 303