hg_schwarz

UK Community

Eingeloggt als:


« Zur Themenübersicht

Und nun wollen wir glauben

Alwite schrieb am 3. Januar 2021 um 07:56 Uhr:

Und nun wollen wir glauben

an ein langes Jahr, das uns gegeben ist,
neu, unberührt, voll nie gewesener Dinge, voll
nie getaner Arbeit, voll Aufgabe, Anspruch und Zumutung;
und wollen sehen, daß wirs nehmen lernen, ohne allzuviel
fallen zu lassen von dem, was es zu vergeben hat, an die,
die Notwendiges, Ernstes und Großes von ihm verlangen.
. . . Guten Neujahrsmorgen . . .

Rainer Maria Rilke

Alwite
Beiträge: 614
Matthäus53 schrieb am 5. Januar 2021 um 14:20 Uhr:

Wir wollten Glauben üben und durften nicht

Und nun wollten wir glauben und konnten nicht recht , weil ein Virus , nicht mit dem menschlichen Auge zu sehn,
tat Ämtern, Ministern und Kirchen die Köpfe verdrehn und viele Türen waren zu im nu !
Manchmal waren die Kirchentüren zwar offen, aber wochenlang konnte keiner auf das Gotteswort im Gottesdienst hoffen. Viele Christen waren betroffen !

Gemeinsames Beten und Singen wurde weltweit ganz einfach verboten. Waren das schon anstatt Himmelsboten - Botschaften auf Krisenzeiten
wie es vor 2000 Jahren schon bei den Aposteln Matthäus Markus und Lukas
beschrieben wurde ?

Aber diese Worte tut nur lesen , wer öfters als nur Weihnachten in in die Kirche geht , in der Bibel liest und auch die geschriebenen Worte
dort versteht und letztendlich, welcher wirkliche Wind
mit Tarnnahmen „Corona“, seit Ende 1989 durch unsere Welt jetzt weht !

Matthäus53
Beiträge: 324
Matthäus53 schrieb am 9. Januar 2021 um 12:33 Uhr:

Glauben als Christen

Als Christen wollen und sollen wir glauben was in der BIBEL steht .
Und als Christen müssen wir tun ,
wozu uns Jesus Christus im 28. Matthäus Evangelium ( Verse 18- 20 )
beauftragte .
Wer dazu noch glaubt und betet ist auf einem guten Weg wie schon Luther
vor über 500 Jahren formulierte:
"Sola Scriptura, Sola Gratia, Solus Christus , Sola Fide und Soli Deo Gloria "
übersetzt: allein durch die Schrift, allein durch die Gnade Gottes,
allein durch Jesus Christus, allein durch den Glauben
und allein Gott gebührt die Ehre, wozu uns der Heilige Geist ,
beim richtigen beten und sprechen helfen wird !

Matthäus53
Beiträge: 324
Matthäus53 schrieb am 31. Januar 2021 um 15:09 Uhr:

Corona als Virus Plage bald vorbei ?

Und nun wollen wir mal glauben, daß Corona als Virus
bald zu Ende geht, weil das Warten auf den Beginn
des Impfens fast die ganze die Welt bewegt.

In allen Ländern warten Menschen nicht auf den der
da kommen wird , auch nicht auf Regen oder Gottes Segen,
sondern auf den Beginn des medizinischen Impferregers,
der soll dann wirken wie ein Krimi - "Straßenfeger" !

Nicht Bomben, nicht Krieg , Flüchtlinge oder Umweltkrise
beherrschen die Nachrichten im Radio und im TV (Te Vau),
sondern statt Kampfmittel, nun Impfmittel, Kranken -und
Todeszahlen mit denen tun nicht Kriegsminister sondern
Gesundheitsminister, um die Wette prahlen !

Corona Virus und Krise haben an allen Orten mit Taten
und Worten die Welt in Angst und Schrecken versetzt ,
jetzt schaun wir mal , daß wir da gesund und munter,
wieder durch und auch mal raus, kommen.

Danach wird anstatt zu Hause rum geiert,
endlich mit Nachbarn und Freunden,
zur letzten Corona - Desinfektion,
mit Cola-Rum gefeiert !

Matthäus53
Beiträge: 324
Matthäus53 schrieb am 18. Februar 2021 um 18:36 Uhr:

Und nun wollen wir glauben wir haben Fastenzeit,
aber wer hat heute noch zum Fasten Zeit ?
In 40 Tagen steht Ostern vor der Tür, bis dahin „ess„ ich noch so manchen Schokohasen
und genieß auch mal ein Fastenbier .

Wer hat heute noch zum Fasten Zeit auch nicht in der Corona Zeit !

Beten und Fasten werden im Nt. fast auf eine Stufe gestellt,
aber diese christlichen Handlungen haben viele Leut schon fast vergessen,
weil das Leben und der Tageslauf auch weitergehen ohne fasten und beten vor dem Essen !

Essen schmeckt schon lange gut und lecker nicht nur vom Bäcker sondern auch aus Dose,
Kühltruhe oder Mikrowelle, auch ganz ohne beten und warum dann überhaupt noch fasten ?
Besser ist auch nach Aschermittwoch, genauso wie zu jeder Zeit , Bier in Flaschen oder gleich nen ganzer Kasten, ach lassen wir das unbeliebte Fasten !

Matthäus53
Beiträge: 324
Alwite schrieb am 20. Februar 2021 um 13:16 Uhr:

Entwicklung

Vor über hundert Jahren schrieb Rilke ÜBER DIE GEDULD:

"Man muss den Dingen
die eigene, stille
ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt
und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann,
alles ist austragen – und
dann gebären…

Reifen wie der Baum,
der seine Säfte nicht drängt
und getrost in den Stürmen des Frühlings steht,
ohne Angst,
dass dahinter kein Sommer
kommen könnte.

Er kommt doch!

Aber er kommt nur zu den Geduldigen,
die da sind, als ob die Ewigkeit
vor ihnen läge,
so sorglos, still und weit…

Man muss Geduld haben

Mit dem Ungelösten im Herzen,
und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben,
wie verschlossene Stuben,
und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache
geschrieben sind.

Es handelt sich darum, alles zu leben.
Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden Tages
in die Antworten hinein."

Rainer Maria Rilke, Viareggio bei Pisa (Italien), am 23. April 1903

Alwite
Beiträge: 614