hg_schwarz

UK Community

Eingeloggt als:


« Zur Themenübersicht

Ein Sehnen

Erika Moers schrieb am 9. Juli 2019 um 15:39 Uhr:

Ein Sehnen

Manchmal ist’s, dass ich mich sehne
nach einem Etwas, das noch keinen Namen hat.
Da fällt mein Blick auf dieses Notenblatt -
klingen da nicht leise ferne Töne?

Ich lausche still den fernen Melodien,
öffne ihnen alle meine Sinnen
und halte fest sie, dass sie nicht verrinnen -
so plätschern sie durch meine Fantasien.

Und endlich ist da mein Erkennen,
das Etwas kann ich nun beim Namen nennen,
was einst entglitt, ist wieder mein,
ein kleines Lied - ich stimme glücklich ein.

Erika Moers
Beiträge: 288
Alwite schrieb am 10. Juli 2019 um 14:29 Uhr:

Ein kleines Lied

Ein kleines Lied! Wie geht's nur an,
Dass man so lieb es haben kann,
Was liegt darin? erzähle!

Es liegt darin ein wenig Klang,
Ein wenig Wohllaut und Gesang
Und eine ganze Seele.

Liebe Erika Moers, so gleich kam mir beim Lesen Ihrer hinreißenden Sehnsucht das kleine Lied von Marie Ebner-Eschenbach in den Sinn, es muss wohl einer ähnlichen Stimmung seine Wiedergabe verdanken. :-)

Alwite
Beiträge: 584
Erika Moers schrieb am 10. Juli 2019 um 20:14 Uhr:

Oh, ist das schön, liebe Alwite!
Danke, dass Sie an jenes "Kleine Lied" von Marie Ebner-Eschenbach erinnern . . .

Erika Moers
Beiträge: 288