hg_schwarz

UK Community

Eingeloggt als:


« Zur Themenübersicht

Corona Virus eine Plage für China

Matthäus53 schrieb am 20. Februar 2020 um 13:33 Uhr:

Corona Virus eine Plage für China

Kann die Corona-Virus Krise in China auch eine sogenannte Plage wie im früheren Ägypten sein ?
Diese Corona Grippe kann darauf zurückzuführen sein, daß sich der Staatspräsident Xi Jinping seit 2018 öffentlich anmaßt, neben der Partei eher Heilsbringer wie Christus zu sein.
Immerhin acht Jahre hat Herr Jinping vorher schon, aber eher unbemerkt ,
auch mit Gottes Hilfe, viele Lebens - und Regierungsziele in China erfolgreich meistern können, die er sonst so bestimmt nicht erreicht hätte !
Der Staatspräsident Xi Jinping ist somit aber nicht nur ein großer Staatsmann der
sein Land leider wie ein Diktator regiert sondern er ist auch ein totaler Gegner von
Christen und Muslimen in seinem so kulturreichen Staat.

Dabei muß er sich vor den Christen gar nicht fürchten, weil diese in den
verschiedensten biblischen Schriften immer wohlgesonnen zu Ihren „Königen
und zur Obrigkeit" aufgefordert werden ( siehe auch im Neuen Testament ,
zur staatlichen Gewalt bei Matthäus 22,Verse 17 - 22, 1.Timoteus 2,Verse 1-3
und Römerbrief 12, 14 -21 und 13, Verse 1- 7 ).

Das Dilemma fing rückblickend damit an und nahm seinen tragischen Lauf, als
Herr Xi Jinping im Jahr 2017 aus den ZEHN Gebote also vor knapp 3 Jahren,
das 1. Gebot streichen und polizeilich aus allen Kirchen entfernen ließ !

Dies war wahrscheinlich sein größter politisch- religiöser Fehler weil er ein Regierungsdekret erließ, um die Kreuze von Kirchen zu entfernen und obendrein noch anordnete, daß in allen Kirchen das Erste Gebot aus den weltweit bekannten ZEHN Geboten, dem ältesten Gesetz dieser so einzigartigen Welt, zu entfernen ist und er sich sogar selbst namentlich anstatt Gott, einsetzen ließen .

Die ZEHN Gebote sind immerhin wie wir alle wissen die ältesten Gesetze die das Volk Israel von Gott selbst verkündet bekam ( siehe 1. Buch Mose, 5 ) daher dürfen diese Worte und auch andere Worte die in der Bibel festgeschrieben sind nicht einfach so verändert, verfälscht oder aus der Bibel entfernt werden.
Für solche Frevel- Fälle wurde dies mit deutlich warnenden Worten im letzten Buch der Bibel, in der Offenbarung 22. Vers 19 schon vor 2000 Jahren niedergeschrieben
(… und so jemand davon tut von den Worten des Buches dieser Weissagung,
so wird Gott abtun sein Teil vom Holz des Lebens, und von der heiligen Stadt,
davon in diesem Buch geschrieben ist ).

Auch der Pharao von Ägypten wurde nebst seinen Volk schon vor ca.3300 Jahren von 10 Plagen betroffen, weil er das Volk Israel nicht aus seinem Land ziehen ließ.
Zwei dieser Plagen ( Plage Nr. 5 und 6, Altes Testament , 2. Buch Mose 9, Verse 1- 12 ) waren z. B. auch „Virus ähnliche Plagen“ die Krankheiten unter dem ägyptischen Volk und ihren Tieren hervorriefen !

Letztendlich möchte ich zusammenfassend feststellen, daß sich durch Streichung des 1. Gebotes die starken politischen Errungenschaften sowie der steile Wirtschafts - und Börsen – Aufstieg Chinas zu einer großen östlichen Weltmacht, dieser neue,
bisher unberechenbare, fast unscheinbare und unsichtbare Corona Virus,
weltweit so schnell verbreiten konnte.
Ich schätze aber, daß sich trotz aller Schikanen viele Christen in China sowie auch in vielen anderen Ländern der Welt im stillen Gebet auch weiterhin für einen Sieg über den Virus mit Gottes Hilfe einsetzen werden !

Aber Gottes Wege sind wie immer unergründlich, aber durch viele Gebete von Millionen chinesischer Christen und durch das wieder vervollständigen von Gottes ZEHN Geboten in ganz China werden die Ärzte dank Gottes Hilfe auch den Corona Grippe Virus besiegen und eindämmen können.

Matthäus53
Beiträge: 308
Matthäus53 schrieb am 12. März 2020 um 23:43 Uhr:

Auch in fast 90 Jahre alter Luther Ausgabe wird bei Matthäus 24 vor Pest gewarnt !

So stand im Jahre 1931 bei Matthäus 24, 7, 8 „ Denn es wird sich empören ein Volk wider das andere und ein Königreich wider das andere, und werden sein Pestilenz und teure Zeit und Erdbeben hin und wieder. Da wird sich allererst die Not anheben.“ Dieser bis in die heutige Zeit stark veränderte Text wurde 1931 abgedruckt im Nt., nach d. Übersetzung Dr. Martin Luthers, bei der privilegierten Würtembergischen Bibelanstalt in Stuttgart.

Matthäus53
Beiträge: 308