hg

Umfrage: Schwindeln auf Frage "Wie geht's? ist in Ordnung

1. März 2019

Zwei Drittel der Menschen in Deutschland halten es für legitim, auf die Frage "Wie geht's?" zu schwindeln.

Bild vergrößern
Notorischer Lügner: Pinocchio Foto: epd-Bild

Anzeige

Frankfurt a.M. (epd). Zwei von drei Menschen in Deutschland finden es in Ordnung, mit "gut" zu antworten, auch wenn es ihnen schlecht geht. Dies geht aus einer Umfrage im Auftrag des evangelischen Magazins "chrismon" (März-Ausgabe) hervor. Ein Geschenk zu loben, das man eigentlich hässlich findet, hält mehr als die Hälfte der Befragten (54 Prozent) für zulässig.

Tricks bei der Steuererklärung

Für knapp ein Drittel (31 Prozent) geht es in Ordnung, einem Bettler vorzuschwindeln, man habe kein Kleingeld. Fast ebenso viele (30 Prozent) sagten, man könne durchaus dem Finanzamt eine kleine Einnahme verschweigen. Elf Prozent der Befragen sagten dagegen, für sie sei keine dieser Lügen vertretbar.

Die evangelische Kirche eröffnet am 10. März ihre Fastenaktion, die in diesem Jahr unter dem Motto "Mal ehrlich! Sieben Wochen ohne Lügen" steht.

Für die Erhebung befragte das Emnid-Institut 1.018 Bürger in Deutschland. Mehrfachnennungen waren möglich.

2

Leser-Kommentare öffnen

Schallblech, 1. März 2019, 10:26 Uhr


Bei der Frage "Wie geht\'s" kommt es auf den Fragenden an. Wenn jemand im Vorüberhasten aus Höflichkeit oder Verlegenheit diese Frage stellt, wird meist gar keine ehrliche Antwort erwartet. Meine Tochter war im Rahmen ihrer Berufsausbildung ein Vierteljahr in Wales tätig. Eine Mitauszubildende rief bei den britischen Kollegen Verlegenheit und Bestürzung hervor, als sie auf die morgendliche Frage "How are you" über ihre Ohrenschmerzen klagte. Das wollten die nicht wissen, es ist nur eine Floskel. Bei unserem "Wie geht\'s" ist es oft ähnlich.

Wer wirklich wissen will, wie es dem anderen geht, der zeigt durch seine Körpersprache an, daß er gewillt ist, sich Zeit zu nehmen und zuzuhören. Dann ist eine ehrliche Antwort tatsächlich erwünscht.
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login

Glybyrne, 1. März 2019, 19:06 Uhr


in usa genauso. habe megapeinliche situationen erlebt weil ich die frage beantwortet habe bis mir jemand zu verstehen gab dass das als geradezu unhöflich gilt
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login
Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Hans Möhler (Hg.)
Wie jeder die Welt verbessern kann
Mit kleinen Schritten für die Zukunft

zur Detailseite
Buchtipp

Hans Möhler (Hg.)
Wie jeder die Welt verbessern kann
Mit kleinen Schritten für die Zukunft

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen