hg
Bild vergrößern
Der Nürnberger Christkindelsmarkt: Die Eröffnung erfolgt tradtionell durch das Nürnberger Christkind (Archivbild) Foto: epd-Bild
Buchtipp

Heidemarie Langer
Versteckte Geschenke
Kalendergeschichten von Advent bis Heilige Drei Könige

zur Detailseite
Buchtipp

Vio Mütter
Der Notfall namens Jesus

zur Detailseite

Anzeige

Söder nimmt Nürnberger Christkind gegen AfD in Schutz

1. November 2019

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat die Reaktionen aus AfD-Kreisen auf die Wahl von Benigna Munsi zum Nürnberger Christkind als "schäbiges Verhalten" gebrandmarkt.

Bild vergrößern
Der Nürnberger Christkindelsmarkt: Die Eröffnung erfolgt tradtionell durch das Nürnberger Christkind (Archivbild) Foto: epd-Bild

Anzeige

Nürnberg (epd). "Diese Hetze dürfen wir nicht zulassen", schrieb Söder am Freitag auf Twitter. Der AfD-Kreisverband München-Land hatte am Donnerstag die Wahl der Tochter einer Deutschen und eines Indischstämmigen auf Facebook mit den Worten kommentiert: "Nürnberg hat ein neues Christkind. Eines Tages wird es uns wie den Indianern gehen." Der Beitrag wurde allerdings inzwischen gelöscht, der Kreisverband entschuldigte sich dafür.

Welle der Solidarität

Die 17-jährige Benigna Munsi ist in Nürnberg geboren und wird am 29. November als neues Christkind von der Empore der Nürnberger Frauenkirche den Prolog zur Eröffnung des Christkindlesmarkt sprechen. Außerdem wird sie Altenheime und Krankenhäuser besuchen. Für das Amt der Nürnberg-Repräsentantin zur Zeit des Christkindlesmarkt hatten sich 25 junge Frauen beworben. Nach dem AfD-Post und weiteren Hetzkommentaren aus der AfD gegen die Wahl Munsis gab es im Netz eine Welle der Solidarität für die Jugendliche.

4

Leser-Kommentare öffnen

Matthäus53, 1. November 2019, 16:26 Uhr


Wenn ich diesen Bericht über die AFD -Schmähungen einer kulturellen und christlichen Symbolfigur sowie einer indisch abstammenden Mitbürgerin lese, müssen sich doch endlich ernsthaft die meisten AFD -Protestwähler gewissentlich hinterfragen, wie viele Masken muß die AFD noch abgezogen bekommen bis das Volk Ihr wahres Gesicht erkennt ?
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login

ellybe, 1. November 2019, 17:16 Uhr


Ist das "wahre Gesicht" der Afd nicht schon erkennbar? Aber es interessiert offensichtlich die "reinen" AfD-Protestwähler nicht. Vielleicht sind sie ja auch gar keinen "reinen", sondern in sich selbst verliebte Protestwähler, denen es gefällt, so genannt zu werden, und betrachten Wahlen als ein Spiel mit der Macht/mit dem Feuer? Und falls die AfD es gewinnen sollte, können sie immer noch sagen: DAS haben wir nicht gewollt! Wir wollten doch bloß die anderen ein bisschen erschrecken...
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login

Matthäus53, 2. November 2019, 22:01 Uhr


Der Gedankengang lieber E. ist mehr wie erschreckend, wenn die sogen. Protestwähler wirklich so handeln. Deine Gedanken weiter und tiefer gedacht , so gibt es auch schon seit ein paar Jahren die wirtschafts-politischen Spielchen der EZB mit den sogen. Negativzinsen. Diese negativ Spar- und Geldbewegungsmaschienerie, die nicht weniger erschreckend für jeden normal denkenden Bürger ist wie die AFD , straft alle Bürger und Kleinbanken für etwas was länger als 100 Jahre für gut geheißen wurde. So bekommt man, weiter gedacht, langsam die erschreckenden biblische Erkenntnis, daß auch schon geschrieben steht, daß man eines Tages nichts mehr kaufen kann, oder nur mit der Zahl des Bösen ?
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login

Alwite, 3. November 2019, 23:12 Uhr


https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/nuernberg-benigna-munsi-aeussert-sich-nach-rassistischen-kommentaren-a-1294656.html

Inzwischen soll der Hetzkommentar zurückgezogen worden sein.
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login
Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Vio Mütter
Der Notfall namens Jesus

zur Detailseite
Buchtipp

Heidemarie Langer
Versteckte Geschenke
Kalendergeschichten von Advent bis Heilige Drei Könige

zur Detailseite
Buchtipp

Vio Mütter
Der Notfall namens Jesus

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen