hg
Bild vergrößern
Waschraum in einer Berliner Kindertagesstätte Foto: epd-Bild
Buchtipp

Vio Mütter
Der Notfall namens Jesus

zur Detailseite
Buchtipp

Matthias Hoof
Mose lebt in Bielefeld
Bibelgeschichten heute

zur Detailseite

Anzeige

Petition zur Rückkehr des «Kindergartens»

15. März 2019

Thüringer machen sich für das Wort "Kindergarten" stark.

Bild vergrößern
Waschraum in einer Berliner Kindertagesstätte Foto: epd-Bild

Anzeige

Erfurt (epd). In einer öffentlichen Anhörung widmet sich der Petitionsausschuss des Thüringer Landtags am Dienstag dem Kindergarten. Dabei gehe es weniger um pädagogische Inhalte, als um die richtige Bezeichnung der Einrichtungen für Mädchen und Jungen im Vorschulalter, teilte der Landtag am Freitag in Erfurt mit. Ziel der Petition "Die Welt spricht Kindergarten" sei es, den Begriff wieder in den offiziellen Sprachgebrauch in Deutschland einzubringen.

Kindergarten gilt als eine Thüringer Erfindung

Der Petent bedauere, dass "Kindergarten" in mehr als 40 Sprachen der Welt unverändert übernommen wurde, ausgerechnet in seinem Ursprungsland aber verdrängt werde. Er setze sich deshalb insbesondere dafür ein, die Begriffe "Kindertagesbetreuung" und "Kindertageseinrichtung" im öffentlichen Sprachgebrauch, etwa in Gesetzestexten oder Bildungsplänen, wieder durch den ursprünglichen Begriff "Kindergarten" zu ersetzen. Im Online-Angebot des Landtages fand diese Sicht bisher 933-mal Unterstützung.

Der Kindergarten gilt als eine Thüringer Erfindung. Der Pädagoge Friedrich Fröbel (1782-1852) gründete den ersten 1840 in Bad Blankenburg in Abgrenzung zu den bereits existierenden "Kinderbewahranstalten".

0

Leser-Kommentare öffnen

Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Matthias Hoof
Mose lebt in Bielefeld
Bibelgeschichten heute

zur Detailseite
Buchtipp

Vio Mütter
Der Notfall namens Jesus

zur Detailseite
Buchtipp

Matthias Hoof
Mose lebt in Bielefeld
Bibelgeschichten heute

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen