hg

Papst empfängt Facebook-Gründer Zuckerberg

29. August 2016

Papst Franziskus hat den Chef des sozialen Netzwerks, Mark Zuckerberg, in Audienz empfangen. Dabei war unter anderem der Kampf gegen die Armut ein wichtiges Thema.

Bild vergrößern
Facebook-Chef Mark Zuckerberg Foto: epd-Bild

Anzeige

Rom (epd). Bei der heutigen Begegnung in Rom ging es nach Angaben von Vatikansprecher Greg Burke um den Einsatz von Kommunikationstechnologie zum Kampf gegen die Armut. Franziskus (79) und Zuckerberg (32) hätten überdies darüber beraten, wie moderne Medien eine Kultur der Begegnung fördern und vor allem benachteiligten Menschen Hoffnung vermitteln könnten.

Reform der Vatikanmedien geplant

Zuckerberg traf zuvor mit den Verantwortlichen des vatikanischen Mediensekretariats zusammen. Der Papst empfing den Facebook-Vorstandsvorsitzenden gemeinsam mit dessen Ehefrau Priscilla Chan. Eine umfassende Reform der Vatikanmedien gehört zu den geplanten Reformen der vatikanischen Kurie. Eine Kommission unter dem ehemaligen Gouverneur von Hongkong, Chris Patten, legte bereits Pläne für umfassende Änderungen bei Radio Vatikan, dem Vatikanfernsehen CTV, der Vatikanzeitung "Osservatore Romano" und den Medienbehörden vor.

Per E-Mail empfehlen