hg
Bild vergrößern
Umweltverbände demonstrieren für saubere Luft (Archivbild). Foto: epd-Bild
Buchtipp

Konrad Raiser
500 Jahre Reformation weltweit
Studienreihe Luther 7

zur Detailseite

Anzeige

Mehr als 90 Prozent der Menschen atmen verschmutzte Luft

27. September 2016

Rund 92 Prozent der Menschen leben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation in Gebieten mit zu hoher Luftverschmutzung. Der Tod von drei Millionen Menschen pro Jahr stehe im Zusammenhang mit verschmutzter Luft außerhalb ihrer Wohnung, teilte die WHO am Dienstag in Genf mit.

Bild vergrößern
Umweltverbände demonstrieren für saubere Luft (Archivbild). Foto: epd-Bild

Anzeige

Genf (epd). Etwa eben so viele Menschen sterben den Angaben zufolge an den Folgen von Rauch und dreckiger Luft in der eigenen Behausung. Nahezu 90 Prozent der Todesfälle ereigneten sich in armen Ländern.

Verschmutzte Luft führt laut WHO zu Herzkrankheiten, Schlaganfall, Atemwegs- und Lungenerkrankungen bis hin zu Lungenkrebs. Die WHO forderte die Regierungen auf, mehr in die Reinhaltung der Luft zu investieren und damit Menschenleben zu retten.

0

Leser-Kommentare öffnen

Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Konrad Raiser
500 Jahre Reformation weltweit
Studienreihe Luther 7

zur Detailseite
Buchtipp

Konrad Raiser
500 Jahre Reformation weltweit
Studienreihe Luther 7

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen