hg
Buchtipp

Hans Möhler (Hg.)
Wie jeder die Welt verbessern kann
Mit kleinen Schritten für die Zukunft

zur Detailseite

Anzeige

Martin Stöhr mit Niemöller-Medaille geehrt

25. November 2016

Hohe Ehrung für einen außergewöhnlichen Theologen: Martin Stöhr hat in Frankfurt am Main die Martin-Niemöller-Medaille erhalten. Er ist ein verdienter Brückenbauer zum Judentum.

Anzeige

Frankfurt a.M. (epd). Martin Stöhr, ein Pionier des christlich-jüdischen Gesprächs, ist mit der Martin-Niemöller-Medaille der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau geehrt worden. Der 84-jährige evangelische Theologe habe sich "in herausragender Weise" um das christlich-jüdische Verhältnis verdient gemacht, sagte Kirchenpräsident Volker Jung am Freitag vor der in Frankfurt am Main tagenden Kirchensynode.

Der Preisträger habe der Judenmission bereits vor 50 Jahren eine Absage erteilt und schon früh auf den Antisemitismus in Deutschland und den Nahost-Konflikt reagiert, sagte die Pröpstin für die Kirchenregion Rhein-Main, Gabriele Scherle, in ihrer Laudatio.

Seit Jahrzehnten aktiv für Neuausrichtung

Schon während seines Studiums habe Stöhr erkannt, dass ein Versagen in Kirche und Theologie in Bezug auf das Judentum aufzuarbeiten sei und eine grundlegende Neuausrichtung gelingen müsse, heißt es in der Begründung für die höchste Auszeichnung in der EKHN. Er habe zu den ersten gehört, die die die judenfeindlichen Schriften des Reformators Martin Luther kritisch betrachteten.

Für seinen Einsatz hat Stöhr bereits den Ehrendoktortitel der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg erhalten. Er ist zudem Ehrenpräsident mehrerer Organisationen, die sich für den christlich-jüdischen Dialog einsetzen, darunter der Internationale Rat der Christen und Juden.

0

Leser-Kommentare öffnen

Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Hans Möhler (Hg.)
Wie jeder die Welt verbessern kann
Mit kleinen Schritten für die Zukunft

zur Detailseite
Buchtipp

Hans Möhler (Hg.)
Wie jeder die Welt verbessern kann
Mit kleinen Schritten für die Zukunft

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen