hg
Bild vergrößern
Johann Sebastian Bach in Form einer Gipsbüste und die Leipziger Thomaskirche Foto: epd-Bild
Buchtipp

Heidemarie Langer
Versteckte Geschenke
Kalendergeschichten von Advent bis Heilige Drei Könige

zur Detailseite

Anzeige

Leipzig steuert auf Rekord-Bachfest zu

4. Juni 2018

Das Leipziger Bachfest kann 2018 mit deutlich mehr Besuchern rechnen als in den Vorjahren.

Bild vergrößern
Johann Sebastian Bach in Form einer Gipsbüste und die Leipziger Thomaskirche Foto: epd-Bild

Anzeige

Leipzig (epd). Es seien schon gut 60 Prozent mehr Tickets verkauft worden als 2017, sagte Festival-Intendant Michael Maul am Montag dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Leipzig. Die Auslastung liege bereits jetzt bei rund 70 Prozent, fügte er hinzu. Grund seien das besondere Programm und die stärkere Kooperation mit anderen Leipziger Musikstätten.

Das Bachfest 2018 steht unter dem Motto "Zyklen" und dauert von 8. bis 17. Juni. Im vergangenen Jahr wurden rund 71.000 Besucher aus 42 Ländern gezählt. Die Auslastung lag bei 80 Prozent. Barockkomponist Johann Sebastian Bach (1685-1750) war im 18. Jahrhundert 27 Jahre lang Thomaskantor in Leipzig.

Konzerte sind ausverkauft

Herzstück des diesjährigen Festivals ist ein Kantaten-Ring. Dabei führen vier der international renommiertesten Bach-Ensembles in zehn Konzerten 30 Kantaten des Komponisten auf, angeleitet vom Präsidenten des Bach-Archivs Leipzig, Sir John Eliot Gardiner, Maasaki Suzuki aus Japan, dem Niederländer Ton Koopman und Hans-Christoph Rademann.

Die zehn Kantaten-Konzerte werden demnach an den Originalschauplätzen Thomas- und Nikolaikirche gegeben. Wegen der enormen Nachfrage war das Kartenkontingent mehrmals erhöht worden. Nach Auskunft Mauls sind die Konzerte ausverkauft. "Ich hätte nicht gedacht, dass es so einschlägt", sagte er dem epd. Auch die Einnahmen lägen höher als erwartet.

Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy

Getreu dem Festivalmotto widmet sich das Bachfest neben den Kantaten in fünf weiteren Zyklen dem Schaffen Bachs, darunter seine Passionen. In Kooperation mit der Oper Leipzig kommt demnach an zwei Tagen die Johannes-Passion zur Aufführung. Im Zyklus "Wohltemperiertes Clavier" setzen die Interpreten Bachs Schaffen unter anderem mit Werken Chopins und Mozarts in Beziehung. Auf dem Programm stehen zudem die Brandenburgischen Konzerte, Cellosuiten und "Clavierübungen" Bachs. Außerdem kommen außerdem Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) zur Aufführung, der in Leipzig arbeitete und starb.

Wie in den Vorjahren sind auch 2018 weitere Leipziger Musikstätten am Bachfest beteiligt. Im Gewandhaus gibt es demnach 14 Konzerte. Der Thomanerchor wird zur Eröffnung singen und das Festival traditionell mit Bachs H-Moll-Messe beenden.

1

Leser-Kommentare öffnen

Alwite, 4. Juni 2018, 18:03 Uhr


https://www.youtube.com/watch?v=qxpPitvKfJE

Die Bach-Museen zu Leipzig und Eisenach lohnen den Besuch. Wenn man bedenkt, dass Bach neben einem Familienleben mit 20 Kindern, (davon 4 berühmte Söhne) das es zu finanzieren galt, neben seiner Tätigkeit, Kompositionen mit solchem Bekanntheitsgrad hinterließ, beeindrucken mich seine weltweit beachteten Werke um so mehr.

https://www.youtube.com/watch?v=35oBagX4TfU
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login
Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Heidemarie Langer
Versteckte Geschenke
Kalendergeschichten von Advent bis Heilige Drei Könige

zur Detailseite
Buchtipp

Heidemarie Langer
Versteckte Geschenke
Kalendergeschichten von Advent bis Heilige Drei Könige

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen