hg
Bild vergrößern
Signet der Brüdergemeine an der Kirche der Brüdergemeine in Neu-Amsterdam: Vicit Agnus noster, eum sequamur - "Unser Lamm hat gesiegt - ihm lasst uns folgen". Foto: wikimedia Foto: epd-Bild

Anzeige

Herrnhuter Brüdergemeine sucht neuen Namen

1. April 2018

Bild vergrößern
Signet der Brüdergemeine an der Kirche der Brüdergemeine in Neu-Amsterdam: Vicit Agnus noster, eum sequamur - "Unser Lamm hat gesiegt - ihm lasst uns folgen". Foto: wikimedia Foto: epd-Bild

Anzeige

Das wäre ja noch schöner gewesen: Leider war das nur ein Scherz unserer Nachrichtenredaktion zum 1. April. Wir haben uns köstlich amüsiert - Sie hoffentlich auch.

Görlitz/Herrnhut – Die Herrnhuter Brüdergemeine sucht einen neuen Namen. Die internationale Glaubensgemeinschaft möchte damit auf die Anforderungen der geschlechtergerechten Sprache reagieren. „Uns haftet ja manchmal ein bisschen das konservative Image an“, erklärt Direktionsmitglied Raimund Hertzsch aus Bad Boll gegenüber dieser Zeitung UK. „Mit der Namensänderung können wir beweisen, dass wir uns progressiven Gedanken nicht verschließen.“ Die Synode der Brüder-Unität habe bereits beschlossen, das Wort „Brüder“ im Namen in „Geschwister“ umzuwandeln, also Geschwistergemeine oder Geschwister-Unität, so Boll. Offen sei allerdings noch, wie man mit dem Wort „Herrn“ umgehen solle. Die bisherigen Vorschläge seien nicht zufriedenstellend gewesen. Damenhut oder Geschwisterhut – „das war in der Synode einfach nicht mehrheitsfähig“, so Hertzsch. UK

Die Herrnhuter Brüdergemeine ist dankbar für Vorschläge zur Namensänderung.

Infos unter: www.ebu.de

 

Info

Die Herrnhuter Brüdergemeine (oft auch lateinisch Unitas Fratrum; Evangelische oder Erneuerte Brüder-Unität, englisch Moravian Church) ist eine aus der böhmischen Reformation (Böhmische Brüder) herkommende überkonfessionell-christliche Glaubensbewegung, welche vom Protestantismus und dem späteren Pietismus geprägt wurde. Bekannt ist sie in Deutschland vor allem durch den Herrnhuter Adventsstern und die Jahreslosungen. 1728 wählte der Begründer dieser geistlichen Gemeinschaft, Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf (1700-1760), zum ersten Mal einen Bibelspruch für die Mitglieder der Herrnhuter aus.

Es gibt in vielen Ländern Kirchen, die aus der sehr aktiven Missionsarbeit der Herrnhuter Brüdergemeine und ihrer Tochtersiedlungen in den vergangenen Jahrhunderten entstanden sind. Heute hat die Unitas Fratrum weltweit über 1.000.000 Mitglieder, im Sprachgebrauch der Herrnhuter Gemeinmitglieder genannt.[1] Die größte Brüdergemeine liegt heute in Tansania.

3

Leser-Kommentare öffnen

Schallblech, 1. April 2018, 11:29 Uhr


Wer trägt denn heute noch Hut! DamenundHerrenkopfbedeckung oder, wenn das zu lang ist, Menschenmütze wäre eine gute Alternative zu Herrnhut.
Und wieso eigentlich Tochtersiedlungen?

Glybyrne, 1. April 2018, 11:33 Uhr


menschenmützer geschwistergemeime! preisverdächtig.
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login

Erika Moers, 1. April 2018, 13:25 Uhr


Herrnhuter AprilScherz (vielleicht) . . .
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login
Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Per E-Mail empfehlen