hg
Bild vergrößern
Fans von Jan Fedder haben Blumen am alten "Großstadtrevier" niedergelegt. Foto: epd-Bild
Buchtipp

Konrad Raiser
500 Jahre Reformation weltweit
Studienreihe Luther 7

zur Detailseite

Anzeige

Hamburg nimmt Abschied von Jan Fedder

14. Januar 2020

Freunde, Kollegen und Weggefährten versammelten sich zur Trauerfeier für den verstorbenen Schauspieler im Hamburger Michel. Die Schiffe auf Elbe und Alster flaggten Halbmast.

Bild vergrößern
Fans von Jan Fedder haben Blumen am alten "Großstadtrevier" niedergelegt. Foto: epd-Bild

Anzeige

Hamburg (epd). Tausende Menschen nehmen seit Dienstagnachmittag in Hamburg Abschied von dem Schauspieler Jan Fedder. Die gesamte Stadt nahm Anteil an der Trauerfeier im Michel. Freunde, Kollegen und Weggefährten füllten die große Kirche, auf dem Platz versammelte sich eine Menschenmenge. Die Schiffe auf Elbe und Alster flaggten Halbmast, alle Taxen fuhren mit Trauerflor.

Fedder wäre am Dienstag 65 Jahre alt geworden - doch er schaffte das Pensionsalter nicht: Der beliebte Schauspieler ("Großstadtrevier", "Neues aus Büttenwarder") starb am 30. Dezember nach längerer Krankheit in seiner Wohnung auf St. Pauli.

Hauptpastor Alexander Röder sagte in seiner Trauerrede, Jan Fedder sei gerade darum ein Sympathieträger gewesen, weil er "nicht makellos war und nicht glatt und geschliffen redete". Mit seinen "Ecken und Kanten" sei er für viele ein "guter Kumpel" gewesen - selbst für die, die ihn nicht persönlich kannten. Immer wieder habe er "sein großes Herz" gezeigt und seinen "Sinn für Gerechtigkeit".

Sein Tod reiße eine Lücke, "auch in die Herzen seiner Fans". Mit ihm sei "ein großer Volksschauspieler gegangen, der nicht nur beliebt war, sondern geliebt wurde und über seinen Tod hinaus geliebt werden wird". Röder: "Lassen wir ihn lebendig bleiben in allen Erinnerungen an einen geliebten Ehemann, einen guten Freund und Kollegen, einen geschätzten Schauspieler und einen großartigen Menschen."

1

Leser-Kommentare öffnen

Alwite, 14. Januar 2020, 21:58 Uhr


Ruhe in Frieden Jan Fedder
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login
Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Konrad Raiser
500 Jahre Reformation weltweit
Studienreihe Luther 7

zur Detailseite
Buchtipp

Konrad Raiser
500 Jahre Reformation weltweit
Studienreihe Luther 7

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen