hg

Anzeige

Die gute Nachricht: Verschollene Klimt-Zeichnungen entdeckt

Die Gute Nachricht

12. Oktober 2018

Die Gute Nachricht

Anzeige

Leipzig (epd). In Leipzig sind vier verschollene Werke des Wiener Malers Gustav Klimt (1862-1918) wiederentdeckt worden. Nach Angaben des Direktors des Museums für Bildende Künste in Leipzig, Alfred Weidinger, wurden sie im Depot des Museums gefunden, wie der MDR berichtete. Dabei handele es sich um vier kolorierte Zeichnungen, die der Bildhauer Max Klinger (1857-1920) einst persönlich ausgewählt und privat gekauft habe. Die Werke seien "eine absolute Rarität, weil gerade kolorierte Zeichnungen von Klimt absolut selten sind", sagte der Museumsdirektor.
Per E-Mail empfehlen