hg

Die gute Nachricht: Autoren lesen Werk von verfolgter Poetin Liu Xia

Die Gute Nachricht

17. Mai 2018

Die Gute Nachricht

Anzeige

New York (epd). Um die Freilassung der chinesischen Poetin Liu Xia zu fordern, haben international bekannte Autoren ihre Werke vorgelesen und aufgenommen. Dutzende Schriftsteller wie Paul Auster, J.M. Coetzee, Khaled Hosseini und Rita Dove folgten damit einer Initiative von Amnesty International und dem US-PEN-Zentrum. Man rufe China zur Aufhebung aller Sanktionen gegen Liu auf, erklärten der Schriftstellerverband und die Menschenrechtsorganisation. Zudem wolle man sich mit der Lyrikerin solidarisieren und ihre Kunst feiern. Liu Xia ist die Witwe des vor knapp einem Jahr verstorbenen chinesischen Dissidenten Liu Xiaobo und steht seit 2010 ohne Anklage unter Hausarrest.
Per E-Mail empfehlen