hg

Burundi beginnt mit Ebola-Impfungen

15. August 2019

In den Nachbarländern des Kongos wächst die Angst vor einer Ausbreitung des tödlichen Ebola-Virus.

Anzeige

Frankfurt a.M., Bujumbura (epd). Burundi begann damit, Helfer gegen Ebola zu impfen, wie die Weltgesundheitsorganisation WHO am Mittwochabend in Bujumbura mitteilte. Die ersten Impfungen wurden am Grenzübergang Gatumba vorgenommen, den täglich Tausende Menschen überqueren.

Laut WHO ist der Impfstoff, den Helfer in den gefährdeten Gebieten erhalten, noch in der Erprobungsphase. Das Serum rVSV-ZEBOV ist noch nicht freigegeben. Bei dem großen Ebola-Ausbruch in Westafrika 2015 sei es jedoch mit gutem Erfolg in Guinea erprobt worden.

Epidemie außer Kontrolle

Zuvor hatte der Südsudan sich mit einer Übung auf den Ernstfall vorbereitet. Ruanda schloss aus Angst vor Ebola zeitweilig seine Grenze zwischen Gisenyi und dem kongolesischen Goma. In Uganda sind bislang zwei Ebola-Fälle aus dem Kongo eingeschleppt worden. Beide Patienten starben. Weitere Fälle sind dort bislang nicht bekannt. Das Land begann aber ebenfalls damit, Helfer zu impfen.

Im Kongo erschweren anhaltende Gewalt in dem unruhigen Gebiet im Osten, Misstrauen in der Bevölkerung und fehlende Infrastruktur den Kampf gegen die Epidemie. Am Dienstag wurde bekannt, dass zwei Medikamente die Überlebenschancen von Infizierten erheblich verbessern können.

1

Leser-Kommentare öffnen

Matthäus53, 16. August 2019, 11:54 Uhr


Für solche extremen medizinischen Notfall -Katastrophen die viele arme afrikan. Länder überfordern muß seitens der EU oder der Nato ähnlich wie bei Friedensmissionen eine bewaffnete Sanitätseinheit in die Epidemie- Gebiete entsandt werden, um grundsätzlich zu helfen aber auch um aufzuzeigen, daß EUROPA nicht nur Waffen - sondern auch Hilfs,- und Gesundheitsheits- Exporteur sein kann ! Auch dies wäre eine humanitäre Maßnahme um Fluchtursachen zu vermindern.
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login
Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Holger Pyka
Versteht man, was du liest?
Praxisbuch für den Gottesdienst

zur Detailseite
Buchtipp

Holger Pyka
Versteht man, was du liest?
Praxisbuch für den Gottesdienst

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen