hg
Bild vergrößern
Foto by Lian Tomtit on Unsplash

3. März, 12 Uhr: Kirchen in Europa läuten die Glocken für den Frieden

EKBO | 3. März 2022

Bild vergrößern
Foto by Lian Tomtit on Unsplash

Anzeige

Die Vereinigung der europäischen Dombaumeister und Hüttenbaumeister möchte zu dem massiven Leid und Unrecht, welches der Krieg in der Ukraine anrichtet, nicht schweigen. Sie ruft auf zum gemeinsamen Glockenläuten.

"Wir, die Gemeinschaft der Bauverantwortlichen der großen Kathedral- und Domkirchen Europas von Norwegen bis Malta und von Spanien bis in die Ukraine, möchten zum Krieg in der Ukraine nicht schweigen", heißt es in dem Aufruf. "Europa brennt – wir wollen am Donnerstag, den 03.03.2022 mittags um 12.00 Uhr, die Glocken unserer Kirchen 7 Minuten läuten lassen, jede Minute für einen Tag dieses unsinnigen Krieges."

Die Evangelische Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) unterstützt diesen Aufruf. "Was für ein Zeichen, wenn europaweit am 3. März die Glocken aller Kirchen läuten!", sagte Christina-Maria Bammel, Pröpstin der EKBO. "Die Glocken werden mahnen und erinnern an jeden einzelnen Kriegstag. Denn jeder Tag ist ein Tag zu viel. Die Glocken werden zum Beten und Innehalten rufen. Sie werden uns mit ihrem Klang vergewissern: Wir sind in Angst, aber nicht ohnmächtig. Aus dem Beten folgt das Handeln."

0

Leser-Kommentare öffnen

Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Hans Möhler (Hg.)
Gottes besondere Häuser
Eine Reise zu den ungewöhnlichsten Kirchen der Welt

zur Detailseite
Buchtipp

Hans Möhler (Hg.)
Gottes besondere Häuser
Eine Reise zu den ungewöhnlichsten Kirchen der Welt

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen