hg
Bild vergrößern
Die evangelisch-lutherische Kirche Oberlübbe (Foto: René Rosenthal)

Abendsegen

Digitale Kirche

Sara Schäfer | 19. März 2020

Ein Angebot von UK in Zeiten geschlossener Kirchen

Bild vergrößern
Die evangelisch-lutherische Kirche Oberlübbe (Foto: René Rosenthal)

Anzeige

Jeden Tag, mitunter jede Stunde kommen neue Informationen zu Corona, seiner Ausbreitung - und zu Maßnahmen, die zum Schutz der Bevölkerung durchgeführt werden.

Auch Kirche ist davon betroffen. Hielten am vergangenen Sonntag viele Gemeinden ihre Kirchen schon freiwillig geschlossen, wurde der gemeinsam in der Kirche gefeierte Gottesdienst schon einen Tag später untersagt. Die Angebote der offenen Kirchen blieben die ganze Zeit bestehen - bis auch sie seit Dienstag Stück für Stück abgesagt wurden. Zu schwierig wird es, für die Sicherheit der Menschen zu sorgen, Abstand und ständige Hygienemaßnahmen garantieren zu können.

#digitalekirche

Doch so, wie bereits am Sonntag viele Pfarrer recht spontan Gottesdienste und Andachten online gestellt haben und sich unter #digitalekirche vieles gefunden hat, werden gerade auch viele Angebote bereitgestellt, um in jeglicher Hinsicht einen Beitrag leisten zu können, die vorübergehend geschlossenen Kirchen zu verschmerzen.

Einige Gemeinden bieten vor Ort Segens- oder Gebetskarten zum Mitnehmen. Diese sind oft an der Eingangstür zur Kirche angebracht und können einfach eingesteckt werden. Gleichzeitig verbreiten sehr viele Gemeinden die Telefonnummern und Mailadressen ihrer Pfarrmenschen noch einmal mit dem expliziten Hinweis, dass diese gerade jetzt für ihre Gemeindeglieder da sind.

Aktion "Abendsegen" von UK

Auch wir von Unsere Kirche haben uns etwas überlegt: In Anlehnung an den Abendsegen bei den Kirchentagen wollen wir jeden Abend auf ein Segenswort mit Ihnen zusammen kommen. Dazu posten wir jeden Abend ein Bild einer Kirche - Ihrer Kirche, zusammen mit einem Bibelvers oder einem Segensspruch. So wollen wir den Tag gemeinsam beschließen und dabei seine Geschehnisse, Sorgen und Gedanken in Gottes Hand legen.

Gestern Abend begann diese Aktion auf Facebook, Instagram und Twitter mit dem Bild der evangelisch-lutherischen Kirche in Oberlübbe und dem Leitvers der Gemeinde "Jesus Christus, derselbe gestern und heute und in Ewigkeit." (Hebräer 13,8).

Diese Aktion wollen wir über die Dauer der geschlossenen Kirchen durchführen.

Deshalb brauchen wir Ihre Bilder! Mailen Sie uns ein Bild Ihrer Kirche, egal, ob Außen- oder Innenansicht, Detailaufnahme oder Panorama. Nennen Sie uns dazu bitte den Namen des/der Fotograf*in und ggf. einen Bibelvers oder einen Segensspruch. Ihre Mails schicken Sie bitte an Sara.Schaefer@unserekirche.de

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Bitte haben Sie Verständnis, dass diese Aktion in erster Linie auf unseren Kanälen in den sozialen Netzwerken durchführen. Die Übersichtlichkeit unserer Homepage würde sehr leiden, wenn jeden Abend ein weiterer Beitrag käme. Allerdings sind unsere Profile auf Facebook, Instagram und Twitter alle öffentlich, können also auch ohne dortige Anmeldung eingesehen werden (auch wenn man die Aufforderung zur Anmeldung mitunter öfter wegklicken muss).

Per E-Mail empfehlen