hg
Bild vergrößern
Zum 40. Geburtstag ihres erfolgreichen Songs erinnert sich auch Brian May an Zeiten, in denen es schien, als würde Queen niemals erfolgreich sein bis schließlich der Durchbruch gelang. Foto: arte

Anzeige

Queen behind the Rhapsody

TV-Tipp: arte, Fr, 15.3., 21.45 Uhr

15. März 2019

Auch wenn Freddie Mercury nun schon mehr als 20 Jahre im Rock-Olymp weilt, fasziniert seine Band Queen bis heute. Diese neue, mit Archiven reich bestückte Dokumentation widmet sich der Gründung der Band und der Entstehung ihres Meisterwerks „Bohemian Rhapsody“.

Bild vergrößern
Zum 40. Geburtstag ihres erfolgreichen Songs erinnert sich auch Brian May an Zeiten, in denen es schien, als würde Queen niemals erfolgreich sein bis schließlich der Durchbruch gelang. Foto: arte

Anzeige

Zum 40. Geburtstag ihres erfolgreichen Songs erinnern sich Roger Taylor, Brian May und John Deacon an Zeiten, in denen es schien, als würde Queen niemals erfolgreich sein – bis schließlich der Durchbruch gelang. Dabei würdigen sie den Motor ihres Erfolgs, Freddie Mercury, ohne den dieser sensationelle Triumph nicht denkbar gewesen wäre. „Bohemian Rhapsody“ wurde als Single der erste Nummer-eins-Hit der Gruppe. Mehr als fünf Millionen Exemplare wurden verkauft.

0

Leser-Kommentare öffnen

Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Per E-Mail empfehlen