hg
Bild vergrößern
Allan Karlsson (Robert Gustafsson) büxt an seinem 100. Geburtstag aus dem Altersheim aus. Foto: arte

Anzeige

Der Hundertjährige …

TV-Tipp: arte, Mi, 19.12., 20.15 Uhr

19. Dezember 2018

… der aus dem Fenster stieg und verschwand. Allan Karlsson ist ein 99-jähriger Junggeselle mit einer eigentümlichen Vorliebe für Sprengstoff. Weil er einen Fuchs in die Luft jagte, der seinen geliebten Kater Molotow totgebissen hat, sperren die Behörden den greisen Bombenleger ins Altersheim.

Bild vergrößern
Allan Karlsson (Robert Gustafsson) büxt an seinem 100. Geburtstag aus dem Altersheim aus. Foto: arte

Anzeige

Dort herrscht aber zu seinem Leidwesen Langeweile pur. Während die Betreuer eine betuliche Zeremonie für seinen 100. Geburtstag vorbereiten, steigt der rüstige Senior heimlich aus dem Fenster und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise.

Schon am nächsten Bahnhof gerät er gegen seinen Willen in den Besitz eines Koffers voller Geldscheine. Diese stammen aus der Beute einer martialischen Bikergang, die sich nun ebenso an seine Fersen heftet wie ein begriffsstutziger Polizeiinspektor. Glücklicherweise lernt Allan den Gelegenheitsdieb Julius, den Langzeitstudenten Benny und die Tierschützerin Gunilla kennen. Ein ums andere Mal helfen die drei ihm dabei, den grimmigen Gesellen zu entkommen.

Mindestens genauso spannend wie ihre gemeinsamen Abenteuer sind die Erzählungen aus seinem ereignisreichen Leben: Allan hat General Franco das Leben gerettet, Oppenheimer beim Bau der Atombombe den entscheidenden Tipp gegeben und im sowjetischen Gulag den debilen Zwillingsbruder von Albert Einstein kennengelernt. Sogar für den Fall der Berliner Mauer ist er verantwortlich. Seine spezielle Vorliebe für Sprengstoff spielte dabei stets eine nicht unerhebliche Rolle. Und überraschende Knalleffekte hält er auch für die Rocker bereit.

Felix Herngrens Literaturverfilmung ist ein Roadmovie, das durch den schwedischen Starkomiker Robert Gustafsson getragen wird. Die Komik des Films entsteht durch eine sanft gespielte Gleichgültigkeit des Hundertjährigen Allan, der sich im Altersheim langweilt und der ihm gebührenden 100. Geburtstagsfeier entflieht.

„Eine liebevoll-beherzt und mit für europäische Verhältnisse erstaunlichem Aufwand inszenierte Komödie, deren reizvoll-komplexe Konstruktion aus der Buchvorlage herrührt, dem schwedischen Besteller von Jonas Jonasson.“ (Filmdienst)

0

Leser-Kommentare öffnen

Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Per E-Mail empfehlen