hg

31 westfälische Pfarrer im Ferieneinsatz

epd | 5. Juli 2016

Auch im Urlaub auf der Kanzel: In diesem Jahr sind wieder westfälische Theologen in europäischen Feriengebieten aktiv, um Gemeinden vor Ort zu unterstützen oder geistliche Angebote für Touristen zu organisieren.

Anzeige

Insgesamt verbinden in diesem Sommer 31 Pfarrerinnen und Pfarrer aus der Region ihren Urlaub mit Predigt und Seelsorge, wie die Evangelische Kirche von Westfalen am Dienstag in Bielefeld mitteilte.

In Italien sind fünf westfälische «Freizeitpastoren» anzutreffen, in Österreich vier und in den Niederlanden drei. In Frankreich, Dänemark und Litauen übernimmt je ein Theologe aus dem Bereich der westfälischen Kirche eine Urlaubsvertretung, wie es hieß.

Als Bordseelsorger auf einem Kreuzfahrtschiff sind den Angaben nach zudem eine Pfarrerin und vier Pfarrer unterwegs. Drei weitere Theologinnen und neun Theologen arbeiten als Kurseelsorger in deutschen Feriengebieten, beispielsweise auf den Nordseeinseln Spiekeroog, Langeoog und Juist sowie im Bayerischen Wald.

Mitunter wählt ein Pfarrer zwei verschiedene Einsätze in den Sommerferien. Bei den Einsätzen innerhalb Deutschlands übernehmen die Theologen auch schon mal die Aufgaben des heimischen Ortspfarrers wie Trauungen, Taufen und Beerdigungen.

Der Seelsorge-Einsatz dauert den Angaben nach bis zu vier Wochen.

Die Theologen erhalten dafür bis zu zwei Wochen Sonderurlaub, die restliche Zeit wird mit dem Jahresurlaub verrechnet. Die Pastoren kommen unter anderem aus den Kirchenkreisen Bielefeld und Minden, Bochum, Dortmund und Wattenscheid sowie Iserlohn, Arnsberg und Steinfurt-Coesfeld-Borken.

0

Leser-Kommentare öffnen

Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Matthias Hoof
Mose lebt in Bielefeld
Bibelgeschichten heute

zur Detailseite
Buchtipp

Matthias Hoof
Mose lebt in Bielefeld
Bibelgeschichten heute

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen