hg
Jugendpfarrer Udo Bußmann (rechts) erlebte abenteuerliche Spiele. Foto: Stefanie Peters

Mit Ideen gegen Sparzwang

Evangelische Jugendkonferenz

Aus dem Archiv (18.10.2007)

Um Solidarität ging es beim Treffen der Delegierten der evangelischen Jugendarbeit in Kirchenkreisen und Gemeinden in der Jugendbildungsstätte Tecklenburg.

Von Anja Lukas-Larsen Passend dazu erhielt die ehrenamtlich in der Jugendarbeit tätige Kathrin Wagner aus dem Kirchenkreis Wittgenstein einen Sonderpreis. Eine Urkunde und ein Scheck über 1000 €, übereicht von Erich Reinke (Vorsitzender der EJKW und Geschäftsführer Jugendreferat Iserlohn),würdigte das besondere Engagement der Jugendlichen aus dem Kirchenkreis Wittgenstein, die phantasievolle und äußerst engagiert für den Erhalt hauptamtlich begleiteter Jugendarbeit gekämpft haben. Drastische Stellenkürzungen im Bereich der Jugendarbeit veranlassten die Jugendlichen dazu, äußerst medienwirksam auf ihre Situation aufmerksam zu machen. ## Abgesehen von Berichten aus den für die Jugendarbeit relevanten Gremien und Organisationen sowie den Kirchenkreisen selbst, wurde über gemeinsame Vorhaben beraten. Neben der Abstimmung zu weiteren Aktionen zur Kampagne „Auf Jugend bauen“, beispielsweise auch auf der anstehenden Landessynode in Bielefeld, beschlossen die Teilnehmenden einen gemeinsamen Jugendevent im Jahr 2009, unmittelbar am Reformationstag als Gegengewicht zum Halloween Trend. Die EJKW, die sich durch Haupt- und Ehrenamtliche aus der evangelischen Jugendarbeit zusammensetzt, beriet auch über ihre eigenen Strukturen, um zu klären, ob und wie die Belange der evangelischen Jugendarbeit noch besser strukturell vertreten werden könnten. Durch einen erlebnispädagogisch gestalteten Nachmittag hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, Zusammenarbeit, Solidarität und Vertrauen im Miteinander noch mal auf einer ganz anderen Ebene zu erleben. Teilweise war auch die Dezernentin des Landeskirchenamtes für die Arbeit mit Jugendlichen, Frau Dr. Will-Armstrong anwesend.