Der Tod wird immer selbstverständlicher

Vom Agrarwissenschaftler zum Bestatter: Thomas Kremer hatte eine berufliche Krise. Dadurch kam es zu einer Auszeit – und zu einem neuen beruflichen Tätigkeitsfeld. Andererseits begleitet ihn die Frage nach dem Umgang mit dem Tod schon lange.

 

Reformationstag 2019

Präses Kurschus predigt am Reformationstag in Wittenberg

Die evangelischen Kirchen in NRW bereiten sich auf den Reformationstag vor. Die westfälische Präses Kurschus predigt in Wittenberg, der rheinische Präses Rekowski in Simmern. Viele Gemeinden laden zu besonderen Gottesdiensten ein.

Mehr lesen
 

Kirchenumnutzung

Frühstück auf der Kirchenbank

Erste Studenten ziehen in eine umgebaute Kirche in Hannover ein. Zwei Investoren verwandelten erstmals eine ehemalige Kirche in ein Wohnheim. Das Konzept kommt an.

Mehr lesen
 

neuer Studiengang

Den Tod studieren

Die Uni Regensburg startet im nächsten Jahr einen Masterstudiengang zum besseren Umgang mit Sterben und Trauer. Initiator Rupert Scheule sagt: Rund um den Tod wird viel falsch gemacht.

Mehr lesen
 

Gottesdienst

Fremden eine Heimat geben

Seit elf Jahren finden in Bad Oeynhausen regelmäßig internationale Gottesdienste statt. Was klein begann, ist inzwischen fester Bestandteil im Gemeindeleben und ein Stückchen Heimat geworden – nicht nur für Menschen aus anderen Ländern.

Mehr lesen
 

Entschleunigung

Wer hat an der Uhr gedreht?

Der Sozialforscher Fritz Reheis findet, die gesellschaftliche Zeitordnung sollte den Bedürfnissen der Menschen angepasst werden – nicht denen der Ökonomie. Er hält viel von dem biblischen Satz: „Alles hat seine Zeit“ – auch der Dreh an der Uhr.

Mehr lesen
Weitere Seiten: 12...456...194195

UK-Newsletter

Das Wichtigste auf einen Blick!

Zahl des Tages