hg_schwarz

UK Community

Eingeloggt als:


« Zur Themenübersicht

Kenne deine Grenze

Atlantica schrieb am 30. Mai 2017 um 19:20 Uhr:

Kenne deine Grenze

Das Paradies  (Gotthold Ephraim Lessing 1729-1781)
Sein Glück für einen Apfel geben,
O Adam, welche Lüsternheit !
Statt deiner hätte ich sollen leben,
So wär das Paradies noch heut.- Wie aber, wenn alsdann die Traube
Die Probefrucht gewesen wär?
Wie da, mein Freund ? - Ei nun, ich glaube -
Das Paradies wär auch nicht mehr.


Soli Deo Gloria

Atlantica
Beiträge: 173
Matthäus53 schrieb am 30. Juni 2017 um 18:34 Uhr:

Meine Grenzen wurden schon vor Jahren von der EU verschoben,
da nützt es nichts , daß die Bürger toben.
Meine weltlichen Grenzen liegen längst am Mittelmeer und Wolgastrand,
ohne daß ich das Grenz -und Flüchtlingschaos recht begreifen kann.
Warum o Gott gehn die Menschen verachtenden Kriege hinter den Grenzen immer weiter ?
Sollen wir Weltenbürger an unsre Seelengrenzen stoßen um danach Grenzen und Herzen
dank deiner Liebe weit zu öffnen ? Hier liegen leider noch viel Leid und Ratlosigkeit
hinter Stacheldraht und Meeresgrenzen . Europa tue nicht mit hohen Zäunen glänzen
sondern tue deine Grenzen öffnen, damit die Nächsten nicht verdürsten.

Matthäus53
Beiträge: 266
Alwite schrieb am 1. Juli 2017 um 08:41 Uhr:

Abwehr und Bitte

Bin ich schmerzlich, bin ich's nur mir selber;
denkt, o denkt, die Erde ist so reich!
Eine Thräne macht das Laub nicht gelber,
fasst es, Freunde, nicht so tragisch gleich!

Müsst das Leben nicht so wichtig nehmen,
wenn es euch die herbe Seite zeigt,
aber wann euch Glück die Schale neigt -
oh, so adelt mir das süsse Schemen!

Christian Morgenstern . 1871 - 1914

Alwite
Beiträge: 530
derversfinder schrieb am 5. Juli 2017 um 00:28 Uhr:

\"...nur mir selber\"?

Glückliche Tage
füllen die Waage
randvoll sie senkend,
überreich schenkend,
blind oder sehend
dem, der sie nimmt.

Doch es genießen,
die sich verschließen
andere Freuden
in ihren Leiden,
blind oder sehend -
nehme ich an.

Senkt sich mir wieder
die Schale nieder,
die sich entleerte -
das gern entbehrte
nehme ich sehend
endlich auch an.


derversfinder
Beiträge: 251
Erika Moers schrieb am 5. Juli 2017 um 15:08 Uhr:

Ich sehe die Schale,
wie sie sich senkt,
mal Glück
und manchmal Traurigkeit schenkt.
So geht Leben:
Ein Muster weben
wie Mosaik.
Sieh nur! Ich seh’s auch:
Ein reifes Glück.

Erika Moers
Beiträge: 241