hg_schwarz

UK Community

Eingeloggt als:


« Zur Themenübersicht

Ein Eisberg

Alwite schrieb am 13. Juni 2017 um 11:05 Uhr:

Ein Eisberg

zeigt immer nur die Spitze
Weit in der Tiefe aber
birgt er ein Geheimnis.
Langsam und beständig
lüftet er seine Botschaft
an uns Menschen:
„Wenn es für mich zu warm wird,
wird es für euch zu heiß.
Dann steht euch das Wasser am Hals,
oder es brennt der Boden unter den Füßen
und die Zunge am Gaumen!“
Ein Eisberg
lügt nicht,
kennt die Regeln der Natur,
verdient Glaube
und Gehorsam.

(Rüdiger Brunner)

Alwite
Beiträge: 530
Atlantica schrieb am 14. Juni 2017 um 09:31 Uhr:

Liebe Alwite,

mit diesem Gedicht von Rüdiger Brunner kann ich absolut nichts anfangen. Ich bin kein Eisberg, wenn auch von Zeit zu Zeit leidenschaftlicher als sonst.

Gruß

A.


Soli Deo Gloria

Atlantica
Beiträge: 173
Alwite schrieb am 14. Juni 2017 um 16:19 Uhr:

Es war einmal ein Sonnenstrahl,
der traf die ach, so gute Wahl,
mit Lichtgeschwindigkeit, ganz schnell
die Erde anzuleuchten hell.

Ein CO2, das dieses sah,
stand eines Tages plötzlich da
und ließ ihn nicht ins All zurück.
Das war ein wenig schon verrückt.

Die Luft, die heizte sich bald auf,
die Erde war gar nicht gut drauf,
das Eis, das schmolz, war bald schon weg,
kein Damm erfüllte seinen Zweck.

Das Wasser stieg bis an mein Haus,
und das Gedicht, das ist jetzt aus.

dkb, v.quist und C.Lanre

Alwite
Beiträge: 530
Atlantica schrieb am 14. Juni 2017 um 21:26 Uhr:

Groschen gefallen

Alwite, jetzt habe sogar ich verstanden, dass der Eisberg keinen Menschen symbolisiert: mit Dichtung gegen den Treibhauseffekt. Dichtung hat doch ihr Gutes!


Soli Deo Gloria

Atlantica
Beiträge: 173
Matthäus53 schrieb am 26. Juni 2017 um 16:50 Uhr:

Der letzte Eisberg schmilzt

Einen Eisberg den man heut noch sieht könnt schon bald verschwunden sein
sein Wasser läuft dann eines Tages bis zum Rhein.
Der letzte Eisberg der wird schon bald geschmolzen sein, weil Klima-und Umweltschutz nur Redeblasen sind und waren, denkt lieber nicht darüber nach und trinket einen Klaren.
Das letzte Eisbergwasser wird bald über Meeresufer schwappen und sich auch den Präsidenten Trump noch schnappen.

So mancher hier auf Gottes Erdenrund wird aufgeschreckt dann an die Arche Noah denken, während Eiswasser über Ufer, Deiche bis ans eigne Bein geklettert kommt.
Dann wird vielleicht noch übers Klima, Umweltschutz und Gott gewettert, danach darf und sollte gebetet werden , wer rettet uns jetzt hier auf Gottes Erden ?
Das Eisbergwasser läuft am End sogar vom Pol bis an den Höllenschlund , dann kriegt sogar der Teufel einen kalten Gruß wies ihm gebürt, weil er so viele Menschen hat versucht und auch verführt !

Matthäus53
Beiträge: 266
Alwite schrieb am 29. Juni 2017 um 09:35 Uhr:

Artensterben

Ein letzter Tigerschrei erklingt
und Berggorillas klopfen Trauerlieder.
Der Grönlandwal im Meer versinkt
und Riesenalke stopfen ihr Gefieder.

Die Säbelantilope springt
voll Furcht die Klippe unvermisst hinunter.
Das Nashorn ohne Nashorn singt
und alle Sägefische gehen unter.

Der Lurch pfeift auf den schwarzen Bach
und Warane umschleichen das Gerümpel.
Selbst Lonesome George wird langsam schwach
und gold'ne Kröten suchen hilflos Tümpel.

Zum Beifang wird der Fluss-Delphin
und Seenerze umklammern ängstlich Kragen.
Der stolze Hirsch muss niederknien,
die Leoparden fauchen Totenklagen.
C. Lanre, Februar 2012

Alwite
Beiträge: 530