hg

Razzia in Berliner Islamistenszene: Waffen und Munition gefunden

25. Oktober 2017

Die Berliner Polizei hat bei Durchsuchungen in der Islamistenszene Waffen und große Mengen Munition beschlagnahmt. In der Nacht zu Mittwoch seien an insgesamt vier Orten in den Bezirken Reinickendorf und Charlottenburg-Wilmersdorf Durchsuchungen erfolgt.

Anzeige

Berlin (epd). Das teilte die Polizei mit. Sie seien das Ergebnis gemeinsamer mehrmonatiger Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft und der Polizei Berlin gegen einen 40-jährigen Mann mit deutscher Staatsangehörigkeit. Er stehe unter anderem im Verdacht, dem islamistischen Umfeld zugehörig zu sein.

Gefunden wurden den Angaben zufolge Waffen, Waffenteile und große Mengen Munition. Wie die Polizei weiter mitteilte, hatten sich bei Ermittlungen in anderer Sache Spuren gefunden, die auf einen Zugriff des Beschuldigten auf scharfe Waffen und Kriegswaffen hindeuteten. Wegen der Sorge, dass diese für Anschläge genutzt werden könnten, hatte die Generalstaatsanwaltschaft die Ermittlungen an sich gezogen. Nach Hinweisen auf eine gesteigerte Gewaltbereitschaft sei die Festnahme beschlossen worden.

Erkenntnisse über konkrete Anschlagspläne gebe es bisher nicht, teilte die Polizei mit. Die Ermittlungen dauern an. Der Beschuldigte sollte am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

5

Leser-Kommentare öffnen

Schallblech, 25. Oktober 2017, 11:28 Uhr


Hoffentlich machen die Behörden nicht dieselben Fehler wie im letzten Jahr. "Ach so ein paar Waffen im Haus, was solls, der Mann ist doch bisher nicht aufgefallen".
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login

Paperback, 26. Oktober 2017, 10:18 Uhr


Lb. Schallblech, Dir ist aber bewusst, dass Du auf solch kritischen Postings hier nicht auf Gegenliebe stößt? Solche Meldungen widersprechen einfach dem geltenden Schmusekurs mit Islam und Islamismus.

Paperback
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login

Ruckzuck, 26. Oktober 2017, 10:36 Uhr


Woran machst du das fest, dass man „hier“ mit „solch kritischen Postings ... nicht auf Gegenliebe“ stoße?
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login

Paperback, 26. Oktober 2017, 13:35 Uhr


Ruckzuck,

sieh Dir doch einfach den Diskussionsverlauf der entsprechenden Themen an. Ich erlebe mich mit etlichen meiner Beiträge da entweder ignoriert oder auch in Reimform abgehandelt.

LG Paperback
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login

Ruckzuck, 26. Oktober 2017, 17:09 Uhr


Tut mit leid, kann ich nicht nachvollziehen. Das, was Schallblech schreibt, kann ich voll unterstützen. Ich sehe hier bislang auch keine Gegenrede von irgendjemand anderem.
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login
Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Matthias Hoof
Mose lebt in Bielefeld
Bibelgeschichten heute

zur Detailseite
Buchtipp

Matthias Hoof
Mose lebt in Bielefeld
Bibelgeschichten heute

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen