hg
Bild vergrößern
Friedenskirche im Potsdamer Park Sanssouci
Buchtipp

Hans Möhler (Hg.)
Wie jeder die Welt verbessern kann
Mit kleinen Schritten für die Zukunft

zur Detailseite

Anzeige

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci präsentieren Europa

12. Januar 2018

Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci feiern in diesem Jahr die "Utopie Europa".

Bild vergrößern
Friedenskirche im Potsdamer Park Sanssouci

Anzeige

Berlin/Potsdam (epd). Zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 stehen vom 8. bis 24. Juni mehr als 80 Konzerte, Opernaufführungen und andere Veranstaltungen mit Künstlern aus mehr als 30 Ländern auf dem Programm. Damit werde auch den "grenzüberschreitenden Wanderungen der Künste" und der Vernetzung regionaler Musikkulturen Ausdruck verliehen, teilten die Veranstalter der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci am Freitag in Berlin mit.

Potsdam sei ein "Brennspiegel europäischer Geschichte". Die Stadt verdanke über Jahrhunderte hinweg ihren Aufstieg der Migration. Vertriebene Juden aus Österreich, verfolgte protestantische Hugenotten aus Frankreich, Handwerker aus Holland, Schweizer Landwirte, flämische Schmiede und böhmische Weber hätten hier eine neue Heimat gefunden und Potsdam zu einem "Schmelztiegel der Völker" gemacht.

Völkerball und Fahrradkonzert

Das Eröffnungskonzert in der Friedenskirche Sanssouci thematisiert unter dem Motto "Grenzenlos Europa" Migrationsbewegungen von Musikern der Barockzeit. Auf dem Programm der Musikfestspiele steht zudem eine Musiknacht der Alliierten im Schloss Cecilienhof, in dem 1945 nach dem Zweiten Weltkrieg das Potsdamer Abkommen ausgehandelt wurde. Auch ein "Völkerball" vor dem Orangerieschloss von Sanssouci und ein Fahrradkonzert an 18 Potsdamer Orten mit Europabezug sind geplant. Das Abschlusskonzert unter dem Motto "Sanssouci Prom Concert" ist der Europahymne und Eurovisionsfanfare "Ode an die Freude" aus der neunten Sinfonie von Ludwig van Beethoven (1770-1827) gewidmet.

0

Leser-Kommentare öffnen

Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Hans Möhler (Hg.)
Wie jeder die Welt verbessern kann
Mit kleinen Schritten für die Zukunft

zur Detailseite
Buchtipp

Hans Möhler (Hg.)
Wie jeder die Welt verbessern kann
Mit kleinen Schritten für die Zukunft

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen