hg
Bild vergrößern
Der Film "Zwischen zwei Leben" kommt heute in die Kinos.
Buchtipp

Holger Pyka
Versteht man, was du liest?
Praxisbuch für den Gottesdienst

zur Detailseite

Anzeige

Diese Woche neu im Kino

7. Dezember 2017

Vier interessante neue Filme im Kino - ausgewählt von der Redaktion von epd Film.

Bild vergrößern
Der Film "Zwischen zwei Leben" kommt heute in die Kinos.

Anzeige

Frankfurt a.M. (epd).

A Ghost Story (USA 2017)

Ein Gespenst geht um in der Vorstadt. Der Musiker C (Casey Affleck) kommt bei einem Verkehrsunfall ums Leben, erwacht im Leichenschauhaus und kehrt mit einem Bettlaken über dem Kopf in das Haus zurück, das er mit seiner Freundin M (Rooney Mara) bewohnte. Er kann nicht kommunizieren, sondern nur beobachten. C sieht die Jahre vorüberziehen, seine Freundin verlässt das Haus, neue Mieter kommen. Regisseur David Lowery wirft in seiner philosophischen Low-Budget-Geistergeschichte die Frage auf, was der Mensch hinterlässt, wenn sein Leben endet.

Regie und Buch: David Lowery. Mit: Casey Affleck, Rooney Mara, Will Oldham, Grover Coulson. Länge: 192 Minuten. FSK: ab 12 Jahren.

Miss Kiet's Children (Niederlande 2016)

Kiet Engels ist Lehrerin in der 5.200-Seelen-Gemeinde Hapert südwestlich von Eindhoven. Sie unterrichtet Kinder, die gerade erst in den Niederlanden angekommen sind; die meisten von ihnen stammen aus den Kriegsgebieten in Syrien und dem Irak. Von ihren Vorgeschichten erzählt der Film nur so viel, wie die Kinder preisgeben wollen. Der Fokus des Dokumentarfilms von Petra und Peter Lataster liegt auf den sozialen Lernprozessen, die sie in der Klasse durchlaufen.

Regie und Buch: Petra Lataster-Czisch, Peter Lataster. Länge: 114 Minuten.

Zwischen zwei Leben - The Mountain Between Us (USA 2017)

Der palästinensische Regisseur Hany Abu-Assad hat in Filmen wie "Paradise Now" und "Ein Lied für Nour" die politischen Spannungen seiner Heimat thematisiert. Mit "Zwischen zwei Leben" inszeniert er nun eine Überlebensgeschichte: Alex (Kate Winslet) und Ben (Idris Elba) müssen mit einem kleinen Flugzeug in einer abgelegenen Berglandschaft in Idaho notlanden und sich gegen Kälte und Hunger erwehren. Der Film bezieht seine Kraft aus der harschen Schönheit der Natur und aus dem Charisma seiner beiden Hauptdarsteller.

Regie: Hany Abu-Assad. Buch: Chris Weitz (nach einem Roman von Charles Martin). Mit: Kate Winslet, Idris Elba, Beau Bridges, Dermot Mulroney, Linda Sorensen. Länge: 112 Minuten. FSK: ab 12 Jahren.

Clair Obscur (Türkei/Frankreich/Deutschland/Polen 2016)

Auf den ersten Blick scheinen die Protagonistinnen im neuen Film der türkischen Regisseurin Yezim Ustaoglu nichts gemeinsam zu haben. Chehnaz gehört zum modernen türkischen Bildungsbürgertum, sie absolviert ein Praktikum als Psychologin in einem Krankenhaus an der Küste und ist mit einem Architekten verheiratet. Die junge Elmas ist in die Ehe mit einem viel älteren Mann gezwungen worden - dass sie Kopftuch trägt, die kranke Schwiegermutter versorgt und ihrem Mann sexuell zu Willen ist, scheint selbstverständlich. Irgendwann aber begegnen sich die Frauen unter dramatischen Umständen. Und die sorgsame, zugewandte Inszenierung enthüllt ganz allmählich, dass den so unterschiedlichen Schicksalen die gleiche sexistische Struktur zugrundeliegt.

Regie und Buch: Yesim Ustaoglu. Mit: Ecem Uzun, Funda Eryigit, Mehmet Kurtulus. Länge: 105 Minuten.

0

Leser-Kommentare öffnen

Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Holger Pyka
Versteht man, was du liest?
Praxisbuch für den Gottesdienst

zur Detailseite
Buchtipp

Holger Pyka
Versteht man, was du liest?
Praxisbuch für den Gottesdienst

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen