hg
Bild vergrößern
Drohnen-Foto von einem Teil der noch erhaltenen Mauer
Buchtipp

Heidemarie Langer
Versteckte Geschenke
Kalendergeschichten von Advent bis Heilige Drei Könige

zur Detailseite

Anzeige

Ausstellung zur längsten Stadtmauer der Welt in Sachsen

5. April 2017

Ein Stück China im Elbsandsteingebirge: Auf der Festung Königstein in Sachsen ist die Ausstellung "Die Stadtmauer von Nanjing" eröffnet worden.

Bild vergrößern
Drohnen-Foto von einem Teil der noch erhaltenen Mauer

Anzeige

Königstein (epd). Zahlreiche Ausstellungsstücke und Multimedia-Stationen bringen dabei den Besuchern nach Angaben der Veranstalter die größte Stadtmauer der Welt im Osten Chinas nahe. Dabei thematisiere die Schau auch Parallelen zwischen sächsischem und fernöstlichem Wehrbau, hieß es am Mittwoch. Die Ausstellung ist bis zum 5. November zu sehen.

Die Stadtmauer von Nanjing wurde den Angaben nach von 1366 bis 1393 errichtet und besteht aus mehr als 100 Millionen eigens gebrannten Ziegeln. Von der einst 33 Kilometer langen Mauer sind noch rund 25 Kilometer erhalten. In Nanjing leben heute rund acht Millionen Menschen.

1

Leser-Kommentare öffnen

Matthäus53, 7. April 2017, 18:25 Uhr


In einer Zeit, wo wieder Grenzen mit Zäunen, Stacheldrähten und Mauern, besonders in Osteuropa, USA, Mexikanische Grenze und Israel neu belebt werden, darf nicht einseitig an eine fast 3000 Km entfernte Mauer erinnert werden . Warum muß der Blick der Ausstellungsbesucher so weit weg gelenkt werden ? Der Blick der Ausstellung muß erweitert und vertieft werden, in die Mitte von Deutschland und auf Berlin.
Bis vor 28 Jahren, daß darf nicht vergessen werden, spannte sich die 160 km lange Berliner - Mauer und die 1390 Km lange Innerdeutsche Grenze mit Minen, Stacheldraht , Selbstschußanlagen sowie geschätzten 500 bis 800 Todesopfern. Daran liebe Mitchristen muß erinnert werden und nicht an kulturhistorische chinesische Mauern die es auch im Mittelalter um viele europäische Städte gab . Angeblich soll der DDR -Metallgitterzaun sogar im Westen hergestellt worden sein, weil das westdeutsche Metall qualitativ besser war.
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login
Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Buchtipp
Buchtipp

Heidemarie Langer
Versteckte Geschenke
Kalendergeschichten von Advent bis Heilige Drei Könige

zur Detailseite
Buchtipp

Heidemarie Langer
Versteckte Geschenke
Kalendergeschichten von Advent bis Heilige Drei Könige

zur Detailseite
Per E-Mail empfehlen