hg

Weckruf

Hilfeleistung

Von Annemarie Heibrock | 20. September 2017

Bild vergrößern

Anzeige

Die Medien waren voll von moralischer Empörung. Und in der Tat: Es braucht schon ein großes Maß an Kaltschnäuzigkeit, um über einen hilflos am Boden liegenden alten Mann hinwegzusteigen und dann seine Bankgeschäfte zu erledigen. Insofern ist das Urteil wegen unterlassener Hilfeleistung, das jetzt in Essen ergangen ist, sicherlich nachvollziehbar und richtig.

Dennoch ist es wohlfeil, sich über die Täter zu entrüsten. Wer kennt das nicht? Man hat den Kopf voll mit seinen eigenen Geschäften, mit seinem Terminplan, seinen Problemen. Da passt ein Bettler an der Straße oder der Gehbehinderte, der vielleicht einen Arm benötigt, um die hohe Bordsteinkante zu überwinden, gerade nicht in den Plan. Was also tun wir? Wir schauen weg.

In diesem Sinne ist das Urteil von Essen auch ein Weckruf an uns alle, den Blick nicht abzuwenden, wenn jemand Hilfe nötig hat. Weil auch wir jederzeit in eine solche Lage geraten können. Und weil es – schlicht und einfach – die Menschlichkeit gebietet. Die Geschichte vom barmherzigen Samariter zeigt, wie‘s geht.

1

Leser-Kommentare öffnen

Alwite, 20. Oktober 2017, 7:40 Uhr


Wie sich die Bandbreite eines der Hilfe-Bedürftigen anfühlt, erlebe ich täglich am eigenen Beispiel. Die Erlebnisse schließen alles menschliche ein, das jedem zu erleben möglich ist. Hilfe taucht oft da auf, wo ich sie nicht vermute, während bei mancher Hilfe, wo ich Verständnis vorauszusehen glaube, widerwillige Minen oder Abwehr erfahre. Was halten Mitmenschen aus und was nicht?
Menschlichkeit - was mag das sein? Mathias Claudius gab seinem 16jährigen Sohn einen Brief auf den Weg:

http://gutenberg.spiegel.de/buch/an-meinen-sohn-johannes-5207/1

Furcht vor Strafe - ein Weckruf letzter Instanz!
Mein Gott, du hast uns mit der Bandbreite aller Möglichkeiten ausgestattet. Warum widerstehen wir der Ehrfurcht vor der Zuwendung und wählen, obwohl wir in ihr doch Erfüllung finden, das Gegenteil?
Bitte melden Sie sich erst an, um eine Antwort zu verfassen
zum Login
Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Per E-Mail empfehlen