hg
Bild vergrößern
Titelfoto und Galerie: hei

Anzeige

Bläsertag in Bad Lippspringe

Landesgartenschau

Von Annemarie Heibrock | 13. Juni 2017

„Das hat schon Tradition“, sagt der westfälische Landesposaunenwart Ulrich Dieckmann. „Wenn eine Landesgartenschau in Westfalen stattfindet, veranstalten wir dort unseren Bläsertag.“

Bild vergrößern
Titelfoto und Galerie: hei

Anzeige

Etwa 300 Bläserinnen und Bläser aus Posaunenchören des Lippischen Posaunendienstes, des CVJM-Westbundes und des Posaunenwerks in der Evangelischen Kirche von Westfalen kamen am vergangenen Sonntag zur Adlerwiese auf dem Gelände der Landesgartenschau in Bad Lippspringe.

Davon waren allein 50 aus der benachbarten lippischen Landeskirche, wie Landesposaunenwart Christian Kornmaul freudig erklärte. Bei sommerlichen Temperaturen feierten die Bläser einen musikalischen Gottesdienst zusammen mit Gemeindemitgliedern aus Bad Lippspringe und anderen Gästen der Landesgartenschau.

In seiner Predigt rief Pfarrer Rolf Bareis, Leitender Obmann des Evangelischen Posaunendienstes in Deutschland, die Musikerinnen und Musiker dazu auf, „Zeugen des Heiligen Geistes zu sein“ und dem Ungeist der Welt etwas entgegenzusetzen.

Video

Fotogalerie

0

Leser-Kommentare öffnen

Bitte melden Sie sich erst an, um einen Kommentar zu verfassen
zum Login
Per E-Mail empfehlen