hg
Esoterik auf dem Vormarsch: Die Okkultismusforscherin Sabine Doering-Manteuffel sieht eine »stille spirituelle Revolution« voraus, die sich über Europa ausbreitet. Foto: Styleuneed

Esoterische Ansichten weit verbreitet

Umfrage

Aus dem Archiv (16.05.2013)

Die Esoterikbranche boomt.

»Esoterische Vorstellungen gelten zunehmend als normal«, sagte der Münsteraner Soziologe Detlef Pollack der Hamburger Wochenzeitung »Die Zeit«. Die Okkultismusforscherin Sabine Doering-Manteuffel sieht eine »stille spirituelle Revolution« voraus, die sich über Europa ausbreiten werde. »Hier werden Weltbilder verändert wie in keiner Missionsphase der europäischen Geschichte zuvor«, fügt die Präsidentin der Universität Augsburg hinzu. ## Der Allgemeinen Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften (ALLBUS) 2012 zufolge glaubt die Mehrheit der Deutschen (52 Prozent) an Wunder, knapp 24 Prozent an die Wiedergeburt und rund 38 Prozent an Engel. Bis 2020 werde der Umsatz der Esoterikbranche Schätzungen zufolge auf 35 Milliarden Euro steigen, berichtete die »Zeit« weiter. Laut der ALLBUS-Umfrage lagen die Umsatzzahlen im Jahr 2000 noch bei neun Milliarden Euro. Nach zehn Jahren waren es bereits 20 Milliarden. Wie der Bayreuther Religionssoziologe Christoph Bochinger der »Zeit« erklärte, sei das Bedürfnis stark, »sich Elemente für ein selbst konstruiertes Weltbild zusammenzusuchen und danach zu handeln«. epd